Pferdedecken


Pferdedecken bieten nicht nur Schutz vor Wind und Wetter - glattes Lining schützt das Fell vor Schmutz und Feuchtigkeit, Polarfleecefutter hält nicht nur kuschelig warm sondern nimmt auch Feuchtigkeit gerade nach dem Reiten gut auf. Gerade da ein Stall gut luftig sein soll kann es im Gegenzug schnell zu zugiger Luft kommen. In der freien Wildbahn ist ein Pferd ständig in Bewegung, so dass es über die Bewegung seinen Bedarf an Wärme gut regulieren kann. In einer Box ist die Bewegungsmöglichkeit stark eingeschränkt, so dass es, gerade nach dem Reiten, wenn das Fell noch feucht ist, es hier zu einem frieren des Pferdes kommt. Hier kann können wir mit gut sitzenden Pferdedecken, welche die Bewegung des Pferdes nicht hindern und auch sonst nicht stören unterstützen. Pferdedecken gibt es für viele spezielle Situationen, da es das wichtigste ist, dass sich das Pferd bei jeder Gelegenheit wohlfühlt und die Pferdedecke gut annimmt.

Pferde Sommerdecken und Ausreitdecken

Angepasst an die verschiedenen Bedürfnisse von Pferd und Reiter und natürlich auch den Jahreszeiten bieten leichte Sommerdecken & Ausreitdecken aus dünnem Material Schutz vor Luftzügen und nehmen Feuchtigkeit gut auf. Sommerdecken kommen gerade bei feuchtkaltem Wetter, was bei uns im Sommer ja häufig mit Termperaturstürzen einhergeht, gut zum Einsatz, gerade bei sehr empfindlichen Pferden. Auch wenn das Pferd vom Immunsystem angeschlagen ist oder auch bei Fahrten im Pferdehänger sind leichte Pferde Sommerdecken ideal.

Eine Ausreitdecke schützt zusätzlich die empfindliche Nierengegend des Pferdes. Gerade bei geschorenen Pferden ist diese Wind und Wetter ausgesetzt, so dass es leicht zu einer Erkrangung des Pferdes kommen kann. Ausreitdecken können gut an der Brust des Pferdes oder am Sattel befestigt werden, so dass es hier zu keiner Einschränkung in der Bewegung des Pferdes kommen kann. Ausreitdecken mit Fleeceinnenfutter geben zusätzliche Wärme und nehmen Feuchtigkeit aus dem Pferdefell gut auf, während ein glattes Lining in der Pferde Ausreitdecke fellschonend ist.

Stalldecken kommen gerade in Übergangszeiten gut zum Einsatz und unterstützen, gerade in Zeiten wo auch der Fellwechsel das Immunsystem der Pferde zusätzlich schwächt, das Pferd vor kalten Temperaturen und leiten Feuchtigkeit schnell. Bei Stalldecken ist zu berücksichtigen, dass diese für den Stall konzipiert sind und somit nur im Stall verwendet werden können. Gerade für geschorene Pferde mit Innenboxen sind Stalldecken ideal, da diese leichter sind und die Wärme gut am Pferdekörper halten ohne dass es zu Wärmestaus kommt. Verschiedene Varianten an Stalldecken wie Highneck oder auch Kreuzgurte bieten ideale Möglichkeiten für jede Situation.

Eine Abschwitzdecke ist gerade bei Pferden, die im Training stehen ein absolutes Muss, um die Feuchtigkeit durch das Schwitzen vom Pferde nach außen zu leiten um somit optimal trocknen zu können. Dabei kann die Abschwitzdecke auch gut verwendet werden, um vom Putzplatz zur Halle oder zum Außenplatz das Pferde z.B. bei Regen trockenzuhalten und auch gleich nach dem Reiten übergeworfen zu werden. Eine Abschwitzdecke ist auch ideal einsetzbar bei Hängerfahrten und schützt hier gleichzeitig gegen zugige Fahrtluft. Auch Abschwitzdecken gibt es in verschiedenen Varianten um für verschiedene Situationen die optimale Abschwitzdecke zur Hand haben zu können. So können Abschwitzdecken ideal am Pferdekörper befestigt werden durch System wie praktische Tunnelgurte, welches einen extra Deckengurt unnötig macht oder Kreuzgurte, welche die Abschwitzdecke so gut fixieren, dass die Abschwitzdecke auch ohne Aufsicht gut auf dem Pferd bleiben kann. Das hochfunktionielle Fleecematerial sorgt dafür, dass der Schweiß aus dem nassen Pferdefell nach außen transportiert wird. Dies kann man gut beobachten, an der leichten Nässeschicht, welches sich außen auf der Abschwitzdecke bildet, während das Pferd unter der Decke warm und trocken ist. Für Pferde die am Hals stark schwitzen bieten sich Abschwitzdecken mit integrierten Halsteilen an, gerade um den empfindlichen Hals zu schützen und Husten zu vermeiden.

Outdoordecken kommen außerhalb des Stalls oder bei Paddockboxen gut zum Einsatz. Auch hier kann ganz individuell nach den Bedürfnissen des Pferdes entweder eine leichte Weidedecke mit Polarfleece gewählt werden, Übergangsdecken bis 100g, Weidedecken bis 300g oder auch ganz dicke Weidedecken über 300g bieten optimalen Schutz gegen Wind und Wetter.

Individuell einsetzbar sind zusätzlich Pferde Unterziehdecken welche noch zusätzliche Wärme bei Bedarf bieten.