Kappzäume

Für die Arbeit an der Longe, zur Ausbildung junger Pferde und für die Arbeit an der Hand ist der Kappzaum unverzichtbar. Das empfindsame Pferdemaul wird so geschont. Weich abgepolstert, sollte der Nasenriemen, ähnlich einem englischen Reithalfter verschnallt werden. Die Ringe auf der Nase bieten verschiedene Einschnallmöglichkeiten für Longe oder Hilfszügel. Bei Kappzäumen mit der Möglichkeit zum Einschallen eines Gebisses können noch zusätzlich Impulse über das Pferdemaul zum Vorwärts/Abwärts gegeben werden.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 14 von 14