Das kleine Putzkasten 1 x 1

10.07.2019 13:07

Gerade als Einsteiger hat man es schwer herrauszufinden was man wirklich braucht. Beim Putzbedarf für unsere Pferde gibt es wichtige Dinge, aber auch viel Schnick-Schnack drumherum! Wir zeigen euch was ihr am wichtigsten benötigt und erzählen euch auch warum.

Der richtige Putzkasten
Putzkästen gibt es in den verschiedensten Größen sowie in vielen Farben für alle Geschmäcker. Hier müsst ihr abwägen wie viel Platz ihr wirklich braucht, ob z.B. Mähnensprays auch ihren Platz brauchen, oder ob ein Fach nur für Leckerlis sein soll! Putztaschen sind sehr praktisch wenn man viele hohe Flaschen hat, Putzboxen hingegen sind für viele handlicher und einfacher sauber zu halten.

Der Striegel
Für die Grundreinigung des Fells nimmt man einen Eisenstriegel, Gummistriegel oder Plastikstriegel. Sie sind dazu da, den groben Dreck aus dem Deckhaar des Pferdes zu entfernen. Beim Kopf und an den Beinen solltet ihr aber lieber zu Bürsten und Kardätsche greifen, da diese Stellen empfindlicher sind.

Die Kardätsche
Mit der Kardätsche bürstet man den gelösten Dreck aus dem Fell des Pferdes. Mit ihr bitte nur in Wuchsrichtung des Fells bürsten. Mit einer weichen Kardätsche bzw. 'Schmusebürste' lässt sich Schmutz aus dem Gesicht gut entfernen.

Die Wurzelbürste
Würzelbürsten haben längere und härtere Borsten als Kardätschen und eignen sich somit perfekt für die Reinigung der Beine. Einfach von oben nach unten abbürsten.

Die Mähnen- und Schweifbürste
Zum durchkämmen der Mähne und dem Schweif wird mit der Mähnenbürste am besten noch ein Mähnenstriegel benutzt, denn dieser ermöglicht ein leichteres Durchkämmen und hartnäckige Knoten werden besser gelöst. Ohne einsprühen kann es zu rausreißen der Haare kommen, so bleiben Mähne und Schweif nicht lange schön. Alternativ kann man Mähne und Schweif auch verlesen, hier wird Strähne für Strähne auseinander gezogen.

Der Hufauskratzer
Den Hufauskratzer benötigt man um Dreck, Sand und/oder kleine Steinchen unter dem Huf auszukratzen. Im besten Fall besitzt er an der Rückseite noch eine Bürste, mit dieser kann man den Huf außen noch reinigen. Bei Bedarf kann man jetzt noch die Hufe mit Huffett- oder Huföl pflegen.

Der Schwamm
Man kann nie genug Schwämme in seiner Putzbox haben! Man braucht ihn zum reinigen für Augen, Nüstern, After, zum Duschen des Pferdes oder zum pflegen des Leders. Hier gilt also: Jeder Schwamm hat seinen eigenen Bereich! Eine Alternative zum Schwamm sind aber auch Reinigungstücher.

- Die Extras -
Viele Reiter benutzen für schönen Glanz des Pferdes außerdem einen Lammfellhandschuh und Glanzspray :)


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.